Rapper Sido als TV-Bestatter mit Publikumspreis ausgezeichnet

Quotenmeter, Online-Format, 04. Oktober 2016

„Respekt für Sido und den Berufsstand", lautete nach Ausstrahlung der Sendung „Sido in the Box" der Tenor der Zuschauerreaktionen in den sozialen Medien. In dem ProSieben-Format sammelte der Berliner Rapper seine ersten Erfahrungen als Bestatter. Gemeinsam mit Grieneisen-Fuhrparkleiter Gerd „Gerti" Butke begleitete Sido einen Verstorbenen auf seiner letzten Fahrt und unterstützte Thanatopraktiker Jens Kick bei dessen professioneller und ästhetischer Versorgung. Die Leserschaft von „Quotenmeter" stimmte nun darüber ab, welches Format das Online-Magazin mit einer Auszeichnung würdigen soll. Das Ergebnis der Abstimmung, an der sich rund 36.000 Leser beteiligten, bestätigte nochmals die Qualität und Relevanz des Beitrages. In der Kategorie „Beste Reportage" setzte sich Sido als TV-Bestatter gegen andere Formate öffentlich-rechtlicher Sender wie zum Beispiel „Die Akte Zschäpe" oder „Panama Papers" durch und wurde zum Publikumsliebling der Rubrik gewählt. Wir gratulieren Sido ganz herzlich und heißen ihn jederzeit wieder willkommen, wenn er seine wertvollen Erfahrungen als Bestatter erneut bei uns einsetzen möchten

Kultur der Bestattung

Datenschutzeinstellungen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen Cookies erst, wenn Sie dem zugestimmt haben. Ihre Cookies helfen uns, Ihre Wünsche besser zu verstehen und unser Angebot für Sie zu optimieren. Vielen Dank!

Ich akzeptiere alle Cookies. Nur essenzielle Cookies akzeptieren Individuelle Datenschutzeinstellungen

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht und Informationen zu allen verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder nur bestimmte Cookies auswählen. Alle Cookies werden anonymisiert.

Zurück | Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Essenzielle Cookies (1)

Essenzielle Cookies ermöglichen die vollumfängliche Nutzung der Website.

Cookie-Informationen anzeigen

Externe Medien (2)

Inhalte von Video- und Social Media-Plattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner weiteren Zustimmung mehr.

Cookie-Informationen anzeigen